. .

Baustelle Steinbergen

27.04.2018 Allerletzter "Kraftakt" »

Steinberger Kreuzung: um 14.07 Uhr lassen Bauarbeiter und Polizisten dem Verkehr freien Lauf.

Schaumburger Zeitung / 27.4.2018

Steinbergen

Von Jan Oldehus Es ist geschafft! Bis zur sprichwörtlich allerletzten Minute waren am Donnerstag Bauarbeiter der Firma Oevermann damit beschäftigt, die Steinberger Kreuzung „verkehrstüchtig“ zu machen.

[mehr Infos...]

20.04.2018 Steinberger Kreuzung: Ende in Sicht »

Landesstraßenbauamt kündigt Freigabe für 26. April an / Warnung vor Verkehrsbehinderungen.

Schaumburger Zeitung / 20.4.2018

Steinbergen

(jan) Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln gestern mitgeteilt hat, sollen die Umbauarbeiten auf der Steinberger Kreuzung am kommenden Donnerstag, 26. April, abgeschlossen sein. Auf den Bundesstraßen 83 und 238 sowie auf der Landesstraße 442 soll an diesem Tag die Freigabe des umgebauten Knotenpunktes erfolgen. Hierbei werde es zu Verkehrsbehinderungen kommen, schreibt die Behörde in einer Pressenotiz.

[mehr Infos...]

18.04.2018 Schäden an B 83 beseitigt »

Schaumburger Zeitung / 18.4.2018

Westendorf

Von Tobias Landmann Über lange Wartezeiten klagten am Dienstagmorgen zahlreiche Autofahrer. Sie mussten deutlich länger als üblich an der Baustellenampel in Westendorf warten. Der Grund: Es wurden gleich zwei Fahrbahnschäden beseitigt, jeweils unter Nutzung der bestehenden einspurigen Verkehrsführung.

[mehr Infos...]

10.04.2018 Endlich kommt der Asphalt »

B 83 wird erst mit Baustelle freigegeben.

Schaumburger Zeitung / 10.4.2018

Westendorf

Von Tobias Landmann Plötzlich geht es blitzschnell: Keine Stunde brauchte die Asphalt-Kolonne der Firma Oevermann am Montagvormittag, um das Teilstück der Bundesstraße 83 in Westendorf fertigzustellen.

[mehr Infos...]

29.03.2018 Erst Ende April »

Baustelle Steinbergen verzögert sich erneut / Kein Linksabbiegen auf B 238.

Schaumburger Zeitung / 29.3.2018

Steinbergen

Von Marieluise Denecke Mit Prognosen ist Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, inzwischen vorsichtig geworden: Zu oft musste der Zeitpunkt, an dem die Baustelle Steinbergen fertiggestellt werden könnte, verschoben werden.

[mehr Infos...]

22.02.2018 Termin Ostern nicht zu halten? »

Steinberger Kreuzung.

Schaumburger Zeitung / 22.2.2018

Steinbergen

Von Tobias Landmann Es ist trocken, zeitweise scheint sogar die Sonne. Dennoch geraten jetzt die Bauarbeiten auf der Steinberger Kreuzung erneut ins Stocken. Das neue Problem steckt im Boden: Frost.

[mehr Infos...]

06.02.2018 Warum bloß hat das so lange gedauert? »

Stadtwerkechef erläutert, weshalb Reparaturarbeiten am Kanal erst jetzt beginnen / Warten aufs große "Kreuzungsbauwerk".

Schaumburger Zeitung / 6.2.2018

Steinbergen

Von Hans Weimann Am defekten Abwasserkanal im Bereich der Steinberger Kreuzung wird endlich gearbeitet. Doch nicht nur die Steinberger fragen sich, warum es so lange gedauert hat, bis mit der Reparatur begonnen worden ist. Eine Reparatur, die alle weiteren Baumaßnahmen an der Kreuzung verhindert. Der Baustopp dauert jetzt immerhin seit Mitte Dezember.

[mehr Infos...]

01.02.2018 Neue Frist bis Ostern »

Steinberger Kreuzung: Kanalsanierung beginnt / Im März soll fertig betoniert werden.

Schaumburger Zeitung / 1.2.2018

Steinbergen

Von Jan Oldehus Schluss mit Überstunden abbauen, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt. Einige der auf der Steinberger Kreuzung eingesetzten Mitarbeiter der Baufirma Oevermann sind auf die Baustelle (inzwischen darf man wohl Dauerbaustelle sagen) zurückgekehrt. Seit Mittwoch bewegt sich hier wieder etwas, mal abgesehen von genervten Auto- und Lkw-Fahrern, die sich seit dem 12. Dezember fragen, wann es endlich weitergeht. Im strömenden Regen haben ein paar Oevermänner Vorbereitungen für die überfällige Kanalsanierung getroffen.

[mehr Infos...]

20.01.2018 Kaputter Kanal: Auftrag erteilt »

Oevermann erneuert Abschnitt unter B 83.

Schaumburger Zeitung / 20.1.2018

Steinbergen/Rinteln

(red) Der Abwasserbetrieb der Stadt Rinteln hat den Auftrag für die Kanalbaumaßnahme in der Bundesstraße 83 in Steinbergen an die Firma Oevermann erteilt. „Straßenbau und Kanalbau liegen damit in einer Hand, sodass ein reibungsloser Ablauf der Bauarbeiten gewährleistet ist“, teilt der Abwasserbetrieb mit.

[mehr Infos...]

14.12.2017 Bauarbeiten an Kanalschäden Schuld? »

Arbeiten an Steinberger Kreuzung stehen still / Kanalsanierung im besten Fall im Januar?.

Schaumburger Zeitung / 14.12.2017

Rinteln

Von Jakob Gokl Die Bauarbeiten an der Steinberger Kreuzung stehen still. Aufgrund eines schadhaften Regenwasserkanals können die letzten Maßnahmen nicht mehr wie geplant durchgeführt werden (wir berichteten). Zunächst muss der Kanal repariert werden. Nun soll geprüft werden, ob die Maßnahme in den Januar 2018 vorgezogen werden kann. Für die Rintelner bedeutet das: Weitere Monate mit der Mega-Baustelle. Doch wie konnte es dazu kommen?

[mehr Infos...]

13.12.2017 Schicht im Schacht »

Baustopp auf der Steinberger Kreuzung könnte für Abwasserbetrieb teuer werden.

Schaumburger Zeitung / 13.12.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Die Großbaustelle Steinberger Kreuzung ist verwaist. Kein Bagger, keine Schaufel rührt sich mehr. „Die Bauarbeiter sind nach Hause gegangen“, sagt Holger Fröhlingsdorf. Ob der zuletzt anvisierte Fertigstellungstermin Weihnachten 2017 noch zu halten sein wird, das bezweifelt inzwischen wohl auch der für gewöhnlich optimistisch denkende Projektingenieur des Landesstraßenbauamts in Hameln. Grund für den Baustopp auf den letzten Metern ist ein maroder Regenwasserkanal, der an der Bundesstraße 83 ausgerechnet dort verläuft, wo die Firma Oevermann in dieser Woche die allerletzten Betonierarbeiten vornehmen wollte.

[mehr Infos...]

13.07.2017 Die Chemie muss stimmen »

Warum beim Umbau der Steinberger Kreuzung besonders hochwertige Materialien verwendet werden.

Schaumburger Zeitung / 13.7.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Ist der Umbau des Steinberger Kreuzes ein Prestigeobjekt des Landes Niedersachsen? Dieses Wort geistert angesichts der besonders hochwertigen verwendeten Materialien über die Großbaustelle auf dem Steinberger Pass. Bei gut 33000 Fahrzeugbewegungen pro Tag hat die Kreuzung einiges auszuhalten. Hier führt die Bundesstraße 83 von und nach Hameln durch, hier nehmen die B 238 nach Detmold und die Landesstraße 442 nach Obernkirchen ihren Anfang. Hier dreht seit dem 20. März die Firma Oevermann buchstäblich jeden Stein um. Das Ziel: die kaputt gefahrene Kreuzung aus den Siebzigerjahren fit zu machen für die ungleich höhere Belastung im 21. Jahrhundert. Dass das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, dafür tiefer in die Tasche greift als sonst üblich, wird an Details deutlich. Bei denen spielt die Chemie eine Rolle.

[mehr Infos...]

04.07.2017 Kein Stillstand »

Steinberger Kreuzung: Verschwenker für Begegnungsverkehr zu eng / Erneute Verzögerung in Bauphase 2?.

Schaumburger Zeitung / 4.7.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Stillstand darf auf dieser Baustelle nicht sein: Am Montagmorgen ist deshalb die große Asphaltfräse in Gang gesetzt worden, um vor der – um einige Tage verschobenen – Komplettumstellung auf Bauphase 2 zumindest die derzeit möglichen Arbeiten am Laufen zu halten. Abgefräst wurden die bis letzte Woche als Rechtsabbiegerspur von der B 83 auf die B 238 (Rintelner Straße) dienende Gegenfahrbahn im Kurvenbereich und der kaputt gefahrene Einmündungsbereich der L 442 (Arensburger Straße). Beide Streckenabschnitte werden nach Auskunft von Projektingenieur Holger Fröhlingsdorf vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, nach dem Abfräsen der Fahrbahndecke und der obersten Tragschicht vollständig ausgekoffert und als Betonfahrbahn neu aufgebaut.

[mehr Infos...]

04.07.2017 Problem und Lösung »

Steinberger Kreuzung.

Schaumburger Zeitung / 4.7.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Der rechte Fahrstreifen der B 83 aus Richtung Hameln wird in Bauphase 2 dicht gemacht, etwa ab dort, wo auf unserem Bild (halb vom Bus verdeckt) der Lieferwagen rollt. Dahinter, im Einmündungsbereich Arensburger Straße, wird dann gebaut.

[mehr Infos...]

30.06.2017 "Plan B" tritt in Kraft »

Steinberger Kreuzung: Teilweise Umstellung auf Bauphase 2.

Schaumburger Zeitung / 30.6.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Die Verkehrsführung auf der Steinberger Kreuzung ist seit gestern geändert. Dies betrifft aber zunächst nur jene Autofahrer, die aus Richtung Bad Eilsen/Autobahn kommende rechts auf die B 238 nach Rinteln abbiegen wollen.

[mehr Infos...]

29.06.2017 Das Wetter spielt nicht mit »

Steinberger Kreuzung: Scheitert pünktliche Umstellung auf Bauphase 2 an der Fahrbahnmarkierung?.

Schaumburger Zeitung 29.6.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Besenrein sind die neu gebauten Fahrspuren auf der Steinberger Kreuzung seit Mittwoch. Und eigentlich könnten die praktisch „in letzter Minute“ verfugten Betonelemente, die die neue Fahrbahn bilden, auch als solche benutzt werden, doch bei Redaktionsschluss war der Termin für die Umstellung auf „Bauphase 2“ nicht in trockenen Tüchern. Schuld daran ist – das Wetter. Es ist zu nass.

[mehr Infos...]

22.06.2017 Minutiös getaktet »

Asphaltkolonne auf der Steinberger Kreuzung / Arensburger Straße ab heute voll gesperrt.

Schaumburger Zeitung / 22.6.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Mit dem Asphaltieren der Anschlussstücke zwischen dem neuen Fahrbahnbeton der Steinberger Kreuzung und dem vorhandenen Straßenbelag von B 83 und B 238 rückt das „Bergfest“ des Kreuzungsumbaus näher. Projektingenieur Holger Fröhlingsdorf vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, informierte unsere Zeitung in dieser Woche darüber, dass die Einleitung der Bauphase 2 (wir berichten noch ausführlich) bereits auf Donnerstag, vorgezogen wird: Die Arensburger Straße (L 442) wird für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Die Straße soll vom Kreuzungsbereich bis hinunter zur Arensburg neu asphaltiert werden.

[mehr Infos...]

02.06.2017 Neuer Beton, bald zweiter Bauabschnitt »

Steinberger Kreuzung: Stau über Pfingsten nicht erwartet.

Schaumburger Zeitung / 2.6.2017

Steinbergen

Von Hans Weimann Stau und Verkehrschaos in Steinbergen über die Pfingsttage? Das sei nicht zu erwarten, sagt Holger Fröhlingsdorf, Projektingenieur beim Landesstraßenbauamt in Hameln und zuständig für den Umbau der Steinberger Kreuzung. Zwar werde es ein höheres Verkehrsaufkommen geben, doch nur von Personenwagen. Dafür falle der Schwerlastverkehr weg.

[mehr Infos...]

20.05.2017 "Teppich" für den Beton ausgerollt »

Baustelle Steinberger Kreuzung.

Schaumburger Zeitung / 20.5.2017

Steinbergen

(jan) Warum rollen die Bauarbeiter „Teppiche“ auf der Straße aus? Das mag sich mancher vorbeihuschende Autofahrer gefragt haben, als am Donnerstag und Freitag die neue Tragschichtlage für die künftige Betonfahrbahndecke mit hellgrauem Spezialvlies abgedeckt wurde.

[mehr Infos...]

16.05.2017 Der Mauerbau »

Spezialfirma aus Recklinghausen errichtet 500 Tonnen schwere Gabionenwand an der Kreuzung.

Schaumburger Zeitung / 16.5.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Das große Steinerücken ist im Gange. Mit dem Bau der Gabionenwand entsteht an der Steinberger Kreuzung ein 500 Tonnen schweres Bauwerk. Jacek Nowak und seine drei Leute von der Spezialfirma „Landschaftsbau Vest“ aus Recklinghausen machen das nicht zum ersten Mal. „Wir haben schon Gabionenwände in Stuttgart, Heidelberg, Düsseldorf und Hannover gebaut“, zählt der Polier beim Besuch unserer Zeitung nur einige seiner Wirkungsstätten auf.

[mehr Infos...]

29.04.2017 "Irgendwas geht immer" »

Verkehrschaos auf leisten Sohlen: Wie Geisterfahrer die Baustelle auf der Steinberger Kreuzung unsicher machen.

Schaumburger Zeitung / 29.4.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Navihörige Geisterfahrer in der Baustelle, die unheimliche Begegnung mit einem entgegenkommenden Motorrad, mutwillige Abkürzungsversuche mit zum Teil haarsträubenden Wendemanövern, Sattelzüge, die die Kurve nicht kriegen, Falschabbieger zwischen Verzweiflung und Augen-zu-und-durch-Mentalität („Irgendwas geht immer“) und Autofahrer, die ihr Fahrzeug sehenden Auges zwischen den rot-weißen Sperrbaken hindurch in den ausgekofferten B 83-Abschnitt vor der Steinberger Kreuzung lenken – das alles sind Momentaufnahmen der vergangenen Wochen. „So was passiert hier andauernd“, versichern Peter Blana und Frank Petzold von der Bauaufsicht des Landesstraßenbauamts gegenüber der Schaumburger Zeitung.

[mehr Infos...]

25.04.2017 Butterweiche Problemzone »

Steinberger Kreuzung: Noch eine "Sünde" der Siebziger / Bushaltestelle auf Graben gebaut.

Schaumburger Zeitung / 25.4.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Lange Debatten haben auf Baustellen eigentlich nichts verloren, einige Wörter verlieren muss Andreas Taubert, international erfahrener Polier, am Montag aber doch. In einer Baugrube im Kurvenbereich der Kreuzung stocken die Arbeiten für Minuten. Dabei geht es nicht um die freigelegten Kabel im Seitenraum der aufgerissenen Rintelner Straße (diesmal nur Niederspannungsleitungen), sondern um den Zustand des Bodens und wie man damit umgeht. Die alte Bushaltestelle, die hier einst war, ist offenbar auf einem Graben gebaut worden – noch eine „Sünde“ der Siebzigerjahre.

[mehr Infos...]

20.04.2017 "Steinbergen steht auf einem Bein" »

Bauarbeiter stoßen auf 10 000-Volt-Leitung - Droht totaler Stromausfall?.

Schaumburger Zeitung / 20.4.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Bauarbeiter der Firma Oevermann sind beim Auskoffern der Steinberger Kreuzung überraschend auf eine 10-Kilovolt-Stromleitung gestoßen. Diese liegt nicht, wie aufgrund alter Pläne der Stadtwerke Rinteln zu vermuten war, neben der B 83, sondern im Fahrbahnkörper, wie Projektingenieur Holger Fröhlingsdorf vom Niedersächsischen Landesamt für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage sagte. Die Stadtwerke haben die stromführende 10 000-Volt-Leitung deswegen abgeschaltet. Dies teilte der Technische Leiter der Stadtwerke Rinteln, Thomas Sewald, auf Anfrage mit. Sewald: „Ein Großteil von Steinbergen steht derzeit hinsichtlich der Stromversorgung ,auf einem Bein‘.“

[mehr Infos...]

10.04.2017 Der Plan: Weg mit den Gefahren! »

So sollen Autofahrer und Fußgänger künftig sicherer über die Steinberger Kreuzung kommen.

Schaumburger Zeitung / 10.4.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus „Das Ende der Kreuzung, wie wir sie kennen“, könnte man den Umbau des historischen Knotenpunkts überschreiben. Nun, ganz so arg wird es nicht kommen. Doch wie wird die Steinberger Kreuzung aussehen, wenn sie im Herbst fertiggestellt sein wird? Unsere Zeitung hat sich mit Projektingenieur Holger Fröhlingsdorf zu einem kurzen Pressetermin auf der Baustelle verabredet.

[mehr Infos...]

06.04.2017 "Deswegen machen wir das!" »

Warum Beton auf die Kreuzung kommt, weiß Holger Fröhlingsdorf vom Landesstraßenbauamt.

Schaumburger Zeitung 6.4.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus Holger Fröhlingsdorf stellt sich fürs Foto bereitwillig auf die Arensburger Straße. „Deswegen machen wir das!“, sagt er und zeigt auf die zentmetertiefen Spurrinnen im Kreuzungsbereich. Ebenso gefährliche Unebenheiten in der alten Asphaltdecke weisen die zum Teil bereits abgefrästen Fahrspuren der Bundesstraßen 83 und 238 auf, die hier zusammenlaufen. „Den Asphalt auf der Kreuzung ersetzen wir durch Beton“, erklärt der Mitarbeiter des Niedersächsischen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln. Und er sagt auch gleich, warum.

[mehr Infos...]

01.04.2017 Gruß aus Obernkirchen »

Steinberger Kreuzung: Sandstein für geplante Gabionenwand kommt aus der Bergstadt.

Schaumburger Zeitung / 1.4.2017

Steinbergen

Von Jan Oldehus „Sie müssen am Dienstag wiederkommen!“ ruft der Oevermann-Bauarbeiter von unten herauf. „ Dann kommt die Fräse!“ Der Mann in Knallorange steht vorm Bagger im Schacht neben der B 83 und weiß offenbar ganz genau, was die Zeitung sehen will: „Action“! Der Bagger macht zwar Lärm, wird aber von vorbeirauschenden Sattelzügen noch übertönt. „Das hier sind nur vorbereitende Arbeiten!“ Ach so. „Wir müssen das Wasser wegkriegen!“ Die Drainagerohre aus Kunststoff liegen schon bereit – optisches Kontrastprogramm zu den vielen Narzissen, die auf der sprießenden Rasenfläche gleich nebenan blühen.

[mehr Infos...]

14.03.2017 Baustelle Steinbergen: Pendler müssen umdenken »

Geänderte Verkehrsführung mit Baustellenbeginn am kommenden Montag, 20. März.

Schaumburger Zeitung / 14.3.2017

Landkreis

Von Tobias Landmann Mit Beginn der Baustelle am Kreuz Steinbergen gelten an einigen Kreuzungen und Einmündungen geänderte Verkehrsführungen. Hiobsbotschaft für Pendler aus dem Auetal, Buchholz und Obernkirchen: Wer aus Richtung Bückeburg oder von der Autobahnanschlussstelle Bad Eilsen-West kommt, darf nicht mehr – wie bislang gewohnt – von der B 83 auf die Landesstraße 443 Richtung Auetal abbiegen.

[mehr Infos...]

02.03.2017 Bald kommen die Bagger »

Umbau der Kreuzung Steinbergen voraussichtlich ab 20. März / Erster Abschnitt am aufwendigsten.

Schaumburger Zeitung / 2.3.2017

Steinbergen

Von Hans Weimann Der Countdown für den Kreuzungsumbau in Steinbergen läuft. Voraussichtlich am 20. März sollen die Bagger anrücken, erläuterte auf Anfrage Lars Renziehausen, Bauleiter beim Bauunternehmen Oevermann aus Münster und Osnabrück. Renziehausen schilderte, der erste Bauanschnitt werde mit der Gabionenwand und dem Bau der Nebenanlagen am aufwendigsten werden.

[mehr Infos...]

16.02.2017 Am Anfang wird es chaotisch »

Kreuzungsumbau: Bürger fragen.

Schaumburger Zeitung / 16.2.2017

Steinbergen

Von Hans Weimann „Wie kommen wir aus unserem Ort heraus und wieder hinein, ohne kilometerlange Umwege fahren zu müssen, wenn die Kreuzung der Bundesstraßen 83 und 238 in Steinbergen umgebaut wird?“ Um dieses Problem drehten sich die meisten Fragen, die die Bürger am Dienstagabend an Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereiches Hameln der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, und den Ingenieur und Projektleiter Holger Fröhlingsdorf hatten. Der Saal im „Steinberger Hof“ reichte nicht aus, alle Bürger zu fassen, die sich informieren wollten.

[mehr Infos...]

27.01.2017 Ausreichend informiert? »

Umbau Steinberger Kreuzung: Jetzt auch dritte Informationsveranstaltung geplant.

Schaumburger Zeitung / 27.1.2017

Rinteln

Von Marieluise Denecke Der Umbau der Steinberger Kreuzung wird eine Belastungsprobe für die Anwohner in den Ortsteilen, durch die der Ausweichverkehr führen wird. In verschiedenen Veranstaltungen wollen die Stadt Rinteln und die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr daher die Bürger darüber informieren, wie der Umbau vonstatten gehen wird, und welche Auswirkungen das verkehrstechnisch auf die Ortsteile haben wird.

[mehr Infos...]

03.01.2017 Bürgerinfo zum Umbau der Kreuzung »

Steinbergen.

Schaumburger Zeitung /3.1.2017

Steinbergen

Auf der B 83 und B 238 sowie auf der L 442 bei Rinteln in der Ortslage Steinbergen ist ab März mit Behinderungen zu rechnen. Grund ist der Beginn der Arbeiten für den Umbau des Knotenpunktes Steinbergen.

[mehr Infos...]

10.12.2016 Zwei Millionen in Beton gegossen »

Steinberger Kreuzung wird ab März 2017 neun Monate lang saniert und umgebaut.

Schaumburger Zeitung / 10.12.2016

Rinteln

Von Hans Weimann Der Fahrplan für den Ausbau der Steinberger Kreuzung steht: Im März 2017 sollen die Bauarbeiter anrücken, im November 2017 die Arbeiten abgeschlossen sein. In der Ratssitzung am Donnerstagabend stellte Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereiches Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die Details der Großbaustelle vor, auf der zwei Millionen Euro verbaut werden.

[mehr Infos...]

07.12.2016 Steinberger Kreuzung Thema im Rat »

Straßenbaubehörde stellt Pläne am Donnerstag vor.

Schaumburger Zeitung / 7.12.2016

Rinteln

(red) Am Donnerstag, 8. Dezember, wird die nächste Sitzung des Rintelner Rates stattfinden, und zwar um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Klosterstraße 20.

[mehr Infos...]

02.12.2016 Albtraum 40-Tonner in der Beekebreite »

Steinberger fürchten: Beim Ausbau der Kreuzung suchen Autofahrer "Schleichwege" durchs Dorf.

Schaumburger Zeitung / 2.2.2016

Steinbergen

Von Hans Weimann Mit Spannung erwarten die Steinberger die Ratssitzung in Rinteln am Donnerstag, 8. Dezember. Denn dann will Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereiches Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Detail die Planungen für den Kreuzungsumbau der Bundesstraßen 238 und 83 in Steinbergen vorstellen. Vor allem die damit verbundenen Umleitungsstrecken.

[mehr Infos...]

12.11.2016 Erschrocken und besorgt »

LESERBRIEF zu: Geplanter Ausbau der Steinberger Kreuzung.

Schaumburger Zeitung / 12.11.2016

Steinbergen

Es erschreckt uns, dass Herr Brockmann von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr seine Hilflosigkeit bereits ausgedrückt hat, indem er äußerte, dass es ihm lieber wäre, nicht unter Verkehrslast zu bauen. Große Sorge bereiten uns nun die voraussichtlich sehr lang andauernden, zeitlich nicht begrenzten Arbeiten!

[mehr Infos...]

22.10.2016 "Heft des Handelns nicht aus der Hand geben", mahnt die Wählergemeinschaft »

Geplanter Ausbau der Steinberger Kreuzung wird massive Staus rund um Rinteln bedeuten, erklärt die WGS.

Schaumburger Wochenblatt / 22.10.2016

Rinteln

(ste) Die Erfahrungen mit dem Ausbau der Landesstraße in Todenmann und deren tiefen Einschnitten in die Lebens- und Arbeitsmöglichkeiten der Todenmanner Bürgerinnen und Bürger, riefen jetzt Dr. Gert Armin Neuhäuser (WGS) auf den Plan. Denn 2017 soll das Nadelöhr „Steinberger Kreuzung“ der beiden Bundesstraßen 238 und 83 ausgebaut werden. Bis Ende 2017 sollen die Arbeiten andauern. Und das im „laufenden Verkehr“, wie Neuhäuser vom Straßenbauamt erfuhr.

[mehr Infos...]

15.10.2016 Chaos mit Ansage »

Kein seltenes Bild: Wer aus Rinteln kommend nach Bückeburg will, muss lange warten. Mit einer zweiten Abbiegespur soll sich das ändern..

Schaumburger Zeitung / 15.10.2016

Steinbergen

Von Jakob Gokl Diese Kröte muss Rinteln wohl schlucken. Fast ein Jahr lang wird die Kreuzung zwischen B 238, B 83 und L 442 zur Dauerbaustelle.

[mehr Infos...]

30.08.2016 B 238: Doppelte Abbiegespur kommt »

Neue Bürgerinitiative besteht auf Tunnel - Ortsbürgermeister Bartling: Das ist Wahlkampf.

Schaumburger Zeitung / 30.8.2016

Steinbergen

Von Hans Weimann Zehn bis 15 Jahre dürfte es noch dauern, bis die Umgehungsstraßen in Steinbergen Realität werden. Gebaut wird trotzdem, voraussichtlich schon im nächsten Jahr: Und zwar eine doppelte Abbiegespur auf der Bundesstraße 238 nach Bückeburg, damit sich der Verkehr in der Rushhour nicht mehr wie bisher bis zur Grafensteiner Höhe staut.

[mehr Infos...]

02.12.2014 Staurisiko noch bis 2016 »

Steinberger Kreuzungsumbau um ein Jahr verschoben / In Westendorf wird noch bis Montag asphaltiert.

Schaumburger Zeitung / 2.12.2014

Westendorf/Steinbergen/Todenmann

Von Dietrich Lange Wer gestern dachte, der Kälteeinbruch macht der Straßenbaustelle B83 in Westendorf den Garaus, sah sich getäuscht. Die Asphaltierung auf der südlichen Fahrbahn vor der Einmündung Zollstraße aus Engern ging zunächst weiter. Und auch der Rest vor der Abfahrt nach Ahe soll in dieser Woche dran kommen. „Nächsten Montag wollen wir fertig sein“, kündigte Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, an.

[mehr Infos...]