. .

Arensburg

06.09.2017 "Keinerlei Sympathie" »

HINTERGRUND Anlage einer Badeanstalt an der Arensburg vor 90 Jahren.

Schaumburger Zeitung / 6.9.2017

Buchholz

Von Wilhelm Gerntrup „Für dieses Projekt können wir keinerlei Sympathie aufbringen“, zeigte sich die Hofkammer wenig begeistert. „Wir halten die Lage für ungünstig, weil das Landschaftsbild leidet und auf die Tausende Besucher der Arensburg störend wirkt.“

[mehr Infos...]

12.09.2016 Zukunft der Arensburg im Dunkeln »

"Tag des offenen Denkmals" / Beispiel 2: Gut Echtringhausen wird restauriert.

Schaumburger Zeitung / 12.9.2016

Rinteln

Von Hans Weimann Zwei Denkmale, die man am Sonntag im Rahmen des „Tages des offenen Denkmals“ besichtigen konnte, sind auch ein Politikum und stehen aus unterschiedlichen Gründen im Fokus der Öffentlichkeit: die Arensburg, die seit Anfang des Jahres einen neuen Besitzer hat – die Aventura Capital Partners in Langenhagen –, und Gut Echtringhausen, dessen Besitzerin gegen Windkrafträder im Wesertal direkt vor ihrer Haustür kämpft.

[mehr Infos...]

06.09.2016 Drei Immobilien - drei Fragezeichen »

Nachnutzung gesucht für Arensburg, Grafensteinerhöh und ehemaliges Pflegeheim.

Schaumburger Zeitung / 6.9.2016

Steinbergen

Von Hans Weimann Arensburg, Grafensteinerhöh, ehemaliges Pro-Senia-Pflegeheim: Zwei historische und eine ortsbildprägende Immobilie. Allen gemeinsam ist, sie stehen leer, ihre Zukunft ist ungewiss.

[mehr Infos...]

04.08.2016 Zerstörungswut »

Vandalismus an der Arensburg.

Schaumburger Zeitung / 4.8.2016

Steinbergen

(wm) Es muss ein ziemlicher Kraftakt gewesen sein, die beiden Steinkugeln an der Treppe zur Arensburg von ihrem Sockel zu wuchten und dann die Treppe hinunterrollen zu lassen. Die Stufen haben das nicht unbeschädigt überstanden.

[mehr Infos...]

05.07.2016 Das "perfekte" Konzept »

Arensburg-Besitzer haben Pläne geändert - zumindest sollen keine Eigentumswohnungen mehr entstehen.

Schaumburger Zeitung / 5.7.2016

Steinbergen

Von Hans Weimann Voraussichtlich in acht Wochen kündigte Martin Georg vom Zentralen Informationsbüro des Unternehmens Aventura Capital Partners in Langenhagen an, könne man ein Konzept für die künftige Nutzung der Arensburg vorstellen. Georg versicherte, man stehe dabei im engsten Kontakt mit der Stadt und dem Denkmalschutz, es werde eine Nachnutzung sein, die der Arensburg gerecht werde, die „für die Stadt und Region perfekt“ sei.

[mehr Infos...]

04.06.2016 Arensburg öffnet die Tore »

Neuer Eigentümer sorgt für Überraschung: Das Schloss ist beim Tag des offenen Denkmals dabei.

Schaumburger Zeitung / 4.6.2016

Rinteln

Von Claudia Masthoff Jetzt ist es wieder soweit. Alle sieben Jahre findet der Tag des offenen Denkmals in Rinteln und Umgebung statt. Der erste Planungsschritt für diese Veranstaltung, die federführend von der Schaumburger Landschaft organisiert wird, ist bereits getan: 25 Denkmale können im Rintelner Raum besichtigt werden.

[mehr Infos...]

06.04.2016 Zieht jetzt wieder Leben ein? »

Neue Besitzer wollen Eigentumswohnungen in Arensburg schaffen / Sanierung "noch eine Vision".

Schaumburger Zeitung / 6.4.2016

Steinbergen

Von Hans Weimann Im Dezember ist die Arensburg bei einer Auktion der Deutschen Grundstücksauktionen AG in Berlin versteigert worden. Den Deal hatte der Hohenroder Makler Gerhard Bein eingefädelt. Und es fand sich tatsächlich ein Käufer: das Unternehmen „Dolphin Trust“ mit Sitz in Langenhagen bei Hannover. Kommuniziert wurde der Versteigerungserfolg damals nicht. Bein schwieg sich aus, ebenso der Vorbesitzer Achim Hecht aus Leipzig.

[mehr Infos...]

19.12.2015 Arensburg verkauft »

Von allen guten Geistern verlassen.

Schaumburger Zeitung / 19.12.2015

Steinbergen/Berlin

Von Hans Weimann Die Arensburg hat einen neuen Besitzer. Ein bundesweit tätiger Immobilieninvestor mit Sitz in Berlin und Hannover hat die Burg am Donnerstag bei der Winterauktion der Deutschen Grundstücksauktionen AG im „abba Berlin Hotel“ ersteigert.

[mehr Infos...]

09.12.2015 "Das Schloss gibt es umsonst dazu" »

Makler: Es gibt über zehn Interessenten / Hausschwamm-Gerücht eine Kampagne, um Preis zu drücken?.

Schaumburger Zeitung / 9.12.215

Steinbergen

Von Hans Weimann Seit Mitte November ist die Arensburg wieder auf dem Markt und wird im Internet angeboten. Am Donnerstag, 17. Dezember, soll die historische Immobilie bei einer Auktion in Berlin versteigert werden.

[mehr Infos...]

14.11.2015 Unter den Hammer »

Pflegeheim wird in Köln, Arensburg in Berlin versteigert.

Schaumburger Zeitung / 14.11.2015

Steinbergen Von Hans Weimann Im Dezember kommen gleich zwei Steinberger Immobilien unter den Hammer, die unterschiedlicher nicht sein könnten: die Arensburg wird am 17. Dezember in Berlin im Abba Berlin Hotel versteigert und das ehemalige Pflegeheim Pro Senia am 12. Dezember im Hilton Cologne Hotel.

[mehr Infos...]

18.09.2015 Dramatischer Preisverfall »

Arensburg verliert zunehmend an Wert / Unternehmer unterstellt Makler "arglistige Täuschung".

Schaumburger Zeitung / 18.9.2015

Steinbergen

Von Hans Weimann Für 3,9 Millionen Euro war die Arensburg im Jahr 2003 in der „Welt“ als Immobilie des Monats angeboten worden. Jetzt steht das „herrschaftliche Anwesen“ (so der Anzeigentext) für 800000 Euro in einem Immobilienportal im Internet. Ein dramatischer Preisverfall innerhalb von 12 Jahren. Und der Wanderpokal wird zum fünften Mal weitergereicht. Doch inzwischen geht es längst um mehr. Nämlich um den Erhalt des Schlosses. Und inzwischen wird mit harten Bandagen und Tricks gekämpft. Längst sind auch Emotionen im Spiel.

[mehr Infos...]

22.08.2015 Die Behörde sitzt es aus »

Der Arensburg-Parkt ist Naturdenkmal - der Nabu möchte daraus ein Naturschutzgebiet machen.

Schaumburger Zeitung / 22.8.2015

Steinbergen

Von Hans Weimann Vor zwei Jahren hat der Naturschutzbund (Nabu) einen Entwurf für eine Verordnung über das Naturschutzgebiet „Hexenteiche an der Arensburg“ vorgelegt. Die Idee des Nabu war, aus dem 6,1 Hektar großen Arensburgpark direkt am Schloss ein Naturschutzgebiet zu machen. Bisher ist der Park ein sogenanntes „flächenhaftes Naturdenkmal“. Nach dem Besitzerwechsel der Arensburg, zu der der Park gehört (wir berichteten), ist das Thema wieder aktuell geworden.

[mehr Infos...]

19.08.2015 Neuer Besitzer - keine Lösung »

Mehr als zwei Millionen Euro für Arensburg-Sanierung nötig / Stadt will Baudenkmal nicht selber retten.

Schaumburger Zeitung / 19.8.2015

Steinbergen

Von Hans Weimann Im Frühjahr dieses Jahres hatten Mitarbeiter des Bauamtes im Schloss Arensburg die Schäden aufgelistet, die im Laufe der letzten Jahre durch eindringenden Regen entstanden sind und auf Fotos dokumentiert – die Rede ist da auch von fehlenden Fensterflügeln, defekten Fallrohren und Durchfeuchtungen in den Dachschrägen. Daraus wurde für die damalige Schlossherrin Christiane Bennink aus Münster ein Notmaßnahmenkatalog mit elf Punkten zusammen- und ihr zugestellt. Baumaßnahmen, die weitere Schäden durch Wassereinbruch verhindern sollen.

[mehr Infos...]

19.03.2015 Investor besichtigt Arensburg »

Kölner Unternehmer: Sanierungsaufwand bald wirtschaftlich kaum noch darstellbar.

Schaumburger Zeitung / 19.3.2015

Rinteln

Von Hans Weimann Samstagmorgen, 11 Uhr. Das Handy klingelt. Kai Kobold ist an der Arensburg. Er ist Unternehmer aus Köln, der für Dominik Koch das Konzept einer möglichen Nutzung des Schlosses entwickelt. Koch wiederum ist ein Immobilienmann aus Leipzig, der dort Altbauten saniert und vermietet hat. Kobold handelt mit antiken Baustoffen, Kaminen, Türen, Wand- und Bodenfliesen.

[mehr Infos...]

12.03.2015 Im Schloss sitzt der Gilb »

Stadt Rinteln macht Druck: Schadensliste für Arensburg geht an die Besitzerin.

Schaumburger Zeitung / 12.3.2015

Rinteln

Von Hans Weimann Die Stadt Rinteln als Untere Denkmalschutzbehörde hat jetzt die derzeitige Eigentümerin der Arensburg, Dr. Christiane Bennink unter Zugzwang gesetzt, um den fortschreitenden Verfall des Schlosses zu stoppen. Dabei geht es nicht um eine Sanierung von bereits vorhandenen Bauschäden, sondern lediglich um Notmaßnahmen, die verhindern sollen, dass weiter Regenwasser ins Schloss eindringt.

[mehr Infos...]

05.03.2015 Wilde Partys und Geocacher »

Neue Kaufinteressenten für die Arensburg - doch gestern ist schon wieder einer abgesprungen.

Schaumburger Zeitung / 5.3.2015

Steinbergen

Von Hans Weimann Der Poker um die Arensburg ist inzwischen auch ein Wettlauf mit der Zeit, denn das historische Bauwerk verfällt zusehends. Jetzt sollen sich drei neue Interessenten bei der derzeitigen Eigentümerin, der Zahnärztin und Geschäftsfrau Dr. Christiane Bennink in Münster, gemeldet haben. Nach unseren Recherchen ist allerdings einer der drei Kaufinteressenten gestern bereits wieder abgesprungen. Bleiben noch zwei.

[mehr Infos...]

08.10.2014 Museum kauft historische Arensburg-Fenster »

Drei Bleiglasscheiben von Schlosseigentümerin erworben / Vor 500 Jahren für Obernkirchener Stift angefertigt.

Schaumburger Zeitung / 8.10.2014

Rinteln

(ll) An der Arensburg ist in jüngster Vergangenheit schon mal alles gestohlen worden, was nicht annähernd niet- und nagelfest war.

[mehr Infos...]

11.07.2014 Bauschäden in Millionenhöhe? »

In der Arensburg blättert nicht nur die Farbe ab / Interessent nimmt Abstand von Schlosskauf.

Schaumburger Zeitung / 11.7.2014

Steinbergen

Von Hans Weimann Die Arensburg, das historische Gemäuer und die Zehntscheune verfallen zusehends. Ein Kaufinteressent aus der Schweiz war jüngst auf dem Gelände und hat mit Entsetzen festgestellt, dass Dächer teilweise löcherig sind, Regen ungehindert in Räume eindringen kann und Dämmung durchfeuchtet wird mit dem Ergebnis, dass sich Schimmel bildet.

[mehr Infos...]

03.12.2013 Altes Schloss sucht neue Besitzer - schon wieder »

Arensburg für 490000 Euro im Internet angeboten.

Schaumburger Zeitung / 3.12.2013

Steinbergen

Von Hans Weimann Dr. Christiane Bennink aus Münster, Geschäftsfrau und Zahnärztin, ist offensichtlich Optimistin. Die von ihr für 254 000 Euro bei einer Auktion der Westdeutsche Grundstückauktionen GmbH am 16. Juni 2012 in Köln ersteigerte Arensburg ist jetzt bei Immobilien Scout 24 für 490000 Euro wieder auf dem Markt.

[mehr Infos...]

12.09.2016 - Zukunft der Arensburg im Dunkeln »

„Tag des offenen Denkmals“ / Beispiel 2: Gut Echtringhausen wird restauriert.

Schaumburger Zeitung / 12.09.2016

Rinteln

Von Hans Weihmann Zwei Denkmale, die man am Sonntag im Rahmen des „Tages des offenen Denkmals“ besichtigen konnte, sind auch ein Politikum und stehen aus unterschiedlichen Gründen im Fokus der Öffentlichkeit: die Arensburg, die seit Anfang des Jahres einen neuen Besitzer hat – die Aventura Capital Partners in Langenhagen –, und Gut Echtringhausen, dessen Besitzerin gegen Windkrafträder im Wesertal direkt vor ihrer Haustür kämpft.

[mehr Infos...]

08.05.2013 Was wird nur aus der Arensburg? »

Schaumburger Zeitung / 8.5.2013

Steinbergen

Von Hans Weimann Das große Metalltor mit dem Niedersachsenross, an dem auch schon der Rost nagt, ist mit einem soliden Vorhängeschloss gesichert. Die Klingelschilder sind ohne Namen, der Briefkasten aufgebrochen. Seit zehn Jahren steht jetzt die Arensburg leer. Es ist nicht gerade ein glanzvolles Jubiläum. Im Mai 2003 ist Dieter F. Kindermann mit seinem Unternehmen, damals bekannt als „Aldi der Immobilienbranche“ vom Schloss nach Bad Nenndorf umgezogen. 3,93 Millionen Euro sollte die fürstliche Immobilie damals bringen. Für diesen wahrhaft fürstlichen Preis war sie im Immobilienteil der „Welt“ annonciert. Es fand sich sogar ein Käufer – nur der zahlte nicht.

[mehr Infos...]