. .

29.10.2012 Grusellesung in Kürbisscheune

Schaumburger Zeitung / 29.10.2012

Westendorf/Krebshagen

Die gruseligste Zeit des Jahres ist für manche wohl unbestritten die Zeit um Halloween. Der Sage nach reitet an diesen Tagen die wilde Geisterjagd über das Wesergebirge und fegt die Blätter von den Bäumen.

Vielleicht rütteln sie dabei auch an Dachpfannen der Kürbisscheune im Rintelner Ortsteil Westendorf (am 31. Oktober) oder lassen das Mühlrad im Stadthagener Ortsteil Krebshagen an der Wassermühle (1. November) klappern. Das bietet die beste Geräuschkulisse für Geschichten von Vampiren, Dämonen und Gespenster, aus der Feder der Rintelner Autorin Anette Gräfe. Ein Abend voller Gänsehaut erwartet Besucher bei freiem Eintritt. In der Kürbisscheune gibt es zum Auftauen der erschauerten Glieder eine leckere Kürbissuppe und in Krebshagen wird um eine Spende zum Erhalt des Industriedenkmals Wassermühle Krebshagen gebeten. Besucher können ruhig eine kuschelige Decke mitbringen, um die Leseabende in gruselverdächtigem Ambiente warm verpackt zu genießen. Beginn ist an beiden Abenden um 19 Uhr.