. .

24.09.2015 Stadt soll für Ortsumgehung zahlen

Schaumburger Zeitung / 24.9.2015

Steinbergen

(peb) In seiner Sitzung am Dienstag hat der Ortsrat den Stadtrat und die Stadtverwaltung sowie den Kreistag und die Kreisverwaltung aufgefordert, alle administrativen und politischen Maßnahmen zu ergreifen, um die Zielsetzung der Bürgerinitiative Ortsumgehung Steinbergen (BIOS) für die Realisierung von Ortsumgehungen im Zuge der Bundesstraßen 238 und 83 zu realisieren.

Dazu gehört die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans und die Erstellung einer Machbarkeitsstudie. Von den kommunalen Gebietskörperschaften, also Stadt und Landkreis, fordert der Ortsrat die Bereitschaft, nach der Entscheidung über den Bundesverkehrswegeplan gegebenenfalls eigene finanzielle Mittel einzusetzen, um das Ziel „Ortsumgehungen für Steinbergen“ zu realisieren. Für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie sollen Mittel im Haushalt 2016 bereitgestellt werden.