. .

22.10.2012 Warnlicht als Gefahrenquelle?

Schaumburger Zeitung / 22.10.2012

Steinbergen

(jaj) Ein orange-farbenes Blinklicht warnt von Bad Eilsen kommende Autofahrer an der Kreuzung der beiden Bundesstraßen davor, dass die Ampel bald rot wird.

Eigentlich soll dieses Warnlicht für mehr Sicherheit sorgen, Udo Schobeß (CDU) warf in der jüngsten Ortsratssitzung jedoch die Frage auf, ob nicht genau das Gegenteil der Fall ist.

„Einige von Bad Eilsen kommende Autofahrer drücken extra aufs Gas, wenn sie mitbekommen, dass die Ampel bald rot wird“, beschrieb er. Dies habe schon zu brenzligen Situationen geführt, wenn nämlich von Hameln kommende Linksabbieger schon grün hatten, ein Auto aus Richtung Bad Eilsen aber noch schnell die Kreuzung überqueren wollte. Schobeß plädierte deshalb dafür, das Vorwarnlicht zu entfernen.

Detlef Korf (CDU) vermutete jedoch, dass nicht der Vorwarner, sondern die sehr kurze Ampelschaltung das Problem ist. „Wahrscheinlich wäre es mit einer um zwei oder drei Sekunden verzögerten Ampelschaltung schon getan“, vermutete er.

Jörg Schröder von der Stadtverwaltung sagte darauf hin zu, eine Verzögerung der Ampelschaltung prüfen zu lassen.