. .

21.06.2016 Letzte Hoffnung für Steinzeichen

Aktuell

Schaumburger Zeitung / 21.6.2016

Steinbergen

(la) Die Turbulenzen, in denen sich die Erlebniswelt Steinzeichen Steinbergen seit einigen Wochen befindet, sind offenbar nicht kleiner, sondern noch größer geworden.

So schätzt Geschäftsführer Josef Wärmer die derzeitige Situation ein. Er werde in dieser Woche noch zwei bis drei Gespräche führen und dann entscheiden, ob das Expo-Projekt als „Erlebniswelt Steinzeichen“ weiterbetrieben wird oder ob es endgültig stirbt.

Ein Gespräch, in das Wärmer viel Hoffnung gesetzt hatte, habe in der vergangen Woche nichts ergeben. Trotzdem will er noch nicht aufgeben. „Nur 5000 Besucher mehr pro Saison und wir hätten keine Probleme. Aber die schlechten Wetterbedingungen der vergangenen drei Jahre haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt brauchen wir Unterstützung, um die Erlebniswelt doch noch wieder öffnen zu können“, so Wärmer.