. .

17.08.2013 Ausstattung der Feuerwehr verbessert

Sponsoren sorgen für Mannschaftswagen und neue Bekleidung für Löschnachwuchs

Schaumburger Zeitung / 17.8.2013

Deckbergen

(dil) Dreifach Grund zur Freude über Verbesserungen hatte gestern Abend die freiwillige Feuerwehr Deckbergen: Ein „neuer“ Mannschaftstransportwagen soll vor allem der Jugendarbeit zugute kommen, und der junge Nachwuchs erhielt dazu die passende Bekleidung. Als drittes wurde das neue Alarminformationssystem vorgestellt, das für wesentliche Erleichterung vor und bei Einsätzen sorgen soll.

Der stellvertretende Bürgermeister Karl Lange und der stellvertretende Ortsbrandmeister Gerd Mohwinkel dankten für den erkrankten Wehrleiter Ralf Bredemeier den Sponsoren. Heinz-Gerd Depping von der gleichnamigen Personalverleih- und Verwaltungsgesellschaft, Braasstraße 6, hatte den bei ihm ausgemusterten weißen VW-Bulli T4, Baujahr 2002, neun Sitzplätze, bereitgestellt. Die Feuerwehrleute ließen ihn auf rot umspritzen und beschriften. Die Firma Gartenbau Manfred Kemna, Alte Heerstraße, spendierte den 13 Mitgliedern der Kinderfeuerwehr neue Dienstbekleidung.

Das neue Alarminformationssystem hat die Ortsfeuerwehr selbst beschafft, teilte Bredemeier vorab mit. Wenn neben der Alarmierung über Funkmeldeempfänger die Signale der Leitstelle im Feuerwehrhaus eintreffen, werden sie elektronisch umgewandelt und aufbereitet. Bredemeier: „Dann können wir auf einem Monitor eine Landkarte sehen, die uns zeigt, wohin wir müssen und was wir dort vorfinden.“

Foto: dil
Freuen sich über Verbesserungen bei der Feuerwehr Deckbergen: Gerd Mohwinkel (v.r.), Karl Lange, die Mitglieder der Kinderfeuerwehr, die Sponsoren Manfred und Käthe Kemna, Hans-Gerd und Claudia (3.v.l.) Depping sowie die Betreuer Kathrin Schatzl (4.v.l.), Marion und Jens Abel.