. .

17.04.2014 Sport-Schnipsel

Schaumburger Zeitung / 17.4.2014

Steinbergen

(cb/seb) Fußball: Mit einem klaren 5:0 bei der Reserve der SG Rodenberg zementierte der TSV Steinbergen seine Tabellenführung in der 2. Kreisklasse. Jannik Sasse blieb es zudem vorbehalten, zum 100. Saisontor einzunetzen.

Der Aufstieg ist beim Verein unterhalb der Autobahn fest eingeplant – und einer der Trainer ist Kult. Schlappe 79 Jahre ist Helmut Wirausky alt. Zusammen mit Stephan Liegerer coacht er den Tabellenführer der 2. Kreisklasse. Hingabe und Elan stehen bei dem Meistermacher trotz künstlicher Kniegelenke weiterhin ganz oben an. Und der „Haudegen“ denkt schon an die neue Saison. So war er interessierter Beobachter des Bezirksliga-Spiels zwischen dem 1. FC Germania Egestorf-Langreder II und dem SV Nienstädt 09. „Für das nächste Spieljahr suchen wir noch einen Außenverteidiger und einen Mittelfeldakteur“, gab der Trainerfuchs preis. Welche Kicker er unter die Lupe nahm, verriet er allerdings nicht. Fest steht dagegen, dass er mit 81 Lenzen nicht mehr die Bank drücken möchte – auch, weil seine Frau sich auf ausgiebige Spaziergänge freut.

Foto: cb
Der 79-jährige Helmut Wirausky steht mit dem TSV Steinbergen kurz vor dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse.