. .

15.09.2015 Flutlichtmasten stehen

Der Rasen wird eingesät

Schaumburger Zeitung / 15.9.2015

Deckbergen

(peb) Die Arbeiten am neuen Sportplatz in Deckbergen stehen kurz vor dem Abschluss.

Die Masten für das Flutlicht stehen, die Flutlichtlampen installiert, die Ballfangzäune an den Stirnseiten des Platzes aufgestellt, die Bewässerungsanlage sowie die Leitungen für Strom und Wasser im Boden verlegt, die Lauffläche der Aschenbahn hergerichtet – es fehlen nur noch die Übergabestation für Strom und Wasser sowie die Rasentragschicht auf dem Platz. Dann kann der Rasen eingesät werden.

„Wenn jetzt alles nach Plan läuft, wird der Rasen bis Ende September eingesät sein“, hofft der Vorsitzende des SC Deckbergen-Schaumburg, Dirk Bredemeier. „Danach muss der Platz ein Jahr ruhen. Die Einweihung könnte dann im Spätsommer nächsten Jahres erfolgen.“ Die Fertigstellung des Platzes habe sich deutlich verzögert, weil es im letzten Jahr mehrere Baustopps wegen Schlechtwetterphasen gab, so Bredemeier. In Eigenleistung müsse jetzt noch ein Wildfangzaun um den ganzen Platz errichtet werden.

Foto: peb
Die Fangzäune, Flutlichtmasten und Leitungen für die Bewässerungsanlage, Strom und Wasser sind installiert.