. .

08.04.2014 Steinbergen rast

Erstes gemeinsames Bobby-Car-Rennen der örtlichen Vereine am 31. Mai

Schaumburger Zeitung / 8.4.2014

Steinbergen

Von Jakob Gokl
Während im Ortsrat noch über nervige Motorrad-Raser diskutiert wird, organisieren die Steinberger Vereine bereits ihr eigenes Rennen. Hier darf ganz ausdrücklich gerast werden, allerdings ohne Lärmbelästigung – von Siegesgeschrei abgesehen.

Auf Bobbycars der Firma BIG Spielwarenfabrik werden Groß und Klein, natürlich getrennt in Altersgruppen, um die Wette düsen. Was nach einem Heidenspaß für die ganze Familie klingt, runden die beteiligten Vereine noch mit einer Bewirtung für Fahrer und Zuseher auf der Festwiese ab.

Gemeinsam richten der TSV Steinbergen, der VVV Steinbergen, die Freiwillige Feuerwehr das Rennen aus. Neben zahlreichen Rennfahrern sind auch Zuschauer auf der Strecke gesehen, damit in Steinbergen auch die richtige Atmosphäre entsteht. Das Ganze findet am Samstag, 31. Mai, ab 15 Uhr zwischen der Halben Sasse und dem Roten Tor statt.

Modifikationen an den kleinen Gefährten sind erst ab der Altersgruppe 16 Plus in der offenen Rennklasse erlaubt, Alkohol selbstverständlich untersagt und Schutzkleidung vorgeschrieben. Die startberechtigten Altersgruppen sind: drei bis fünf Jahre, sechs bis neun Jahre, zehn bis 15 Jahre und 16 bis 99 Jahre. Das Startgeld beträgt für Kinder (drei bis 15 Jahre) 2 Euro und für Erwachsene (16 bis 99 Jahre) 4 Euro. Wer kein eigenes Bobby-Car hat, kann sich für 5 Euro eines leihen.

Anmeldungen im Internet auf www.vvv-steinbergen.de

Foto: tol
Wigand Polej (v.l.) Annette Bissmeier, Lars Hildebrandt freuen sich gemeinsam mit Jakob (v.l.), Laura, David, Erik, Felix und Paul auf das Bobby-Car-Rennen