. .

10.04.2013 Neues Mannschaftsfahrzeug von Familie Depping gesponsert

Wehr muss bereits sieben Einsätze in diesem Jahr bewältigen / Gerd Mohwinkel befördert

Schaumburger Wochenblatt / 10.4.2013

Deckbergen

(ste) Gerd Mohwinkel musste zur Generalversammlung der Deckberger Wehr anstelle des erkrankten Ortsbrandmeisters Ralf Bredemeier in die "Bütt" steigen und über das zurückliegende Jahr berichten. Er berichtete von 25 Einsätzen, darunter acht Brände und ein Glasaustritt aus einer defekten Wanne in der Glashütte von O-I Glasspack. Und das Jahr 2013 startete auch gleich wieder mit einem Einsatz. Nur wenige Minuten vor dem Jahreswechsel war die Wehr wieder eingerückt und musste kurz danach wieder los. Und so ging es auch weiter, denn bis zur Generalversammlung wurden schon sieben Einsätze bewältigt, darunter drei Brände in Deckbergen-Westendorf-Schaumburg sowie ein Großbrand am ehemaligen Schlachthof in Rinteln.

Und so konnte Mohwinkel für 2012 auch 104 Dienste und etwa 4.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit bilanzieren. Damit das alles reibungslos läuft, werden die Feuerwehrleute stetig weiter qualifiziert.

Nicole Wolgast wurde zur Maschinistin ausgebildet, Andreas Appeldorn zum Maschinisten und Sprechfunker, Stefan Wolgast zum Truppführer und Christoph Wanagautzki absolvierte einen Lehrgang in Technischer Hilfe. Außerdem absolvierten vier Angehörige der Einsatzabteilung den Feuerwehrführerschein. Die Wehr freut sich, dass damit auch wieder ausreichend Fahrer für den neuen Mannschaftstransportwagen der Wehr zur Verfügung stehen. Das Ehepaar Depping aus Steinbergen hatte aus seinem Firmen-Fuhrpark den ausrangierten aber gut erhaltenen Kleinbus gesponsert. Die Umrüstung des Fahrzeugs erfolgte mit Eigenmitteln: "Das Fahrzeug wird feierlich in Betrieb genommen, sobald das Wetter besser wird", versprach Mohwinkel.

Er kündigte weiter an, dass sechs junge Anwärter für den Feuerwehrdienst verpflichtet werden können und dann trat Stadbrandmeister Friedel Garbe vor die Versammlung und beförderte Mohwinkel zum Hauptlöschmeister. Außerdem wurden Marion Abel und Maike Söder zur Oberfeuerwehrfrau und Feuerwehrfrau befördert. Rainer Kuhlmann ehrte als stellvertretender Kreisbrandmeister mit Gruppenführer Roman Stasitzek einen langjährig Aktiven mit dem silbernen Ehrenzeichen. Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz überreichte persönlich und mit Handschlag Ehrenurkunde und Ehrengeschenk der Stadt Rinteln an Rudolf Schäfer und Friedrich Söffker für ihre 50-jährige Mitgliedschaft.

Foto: privat