. .

09.12.2015 Toter Fuchs sorgt für helle Aufregung

Wandertag der Grundschule Deckbergen/Steinbergen

Schaumburger Zeitung / 9.12.2015

Deckbergen

(red) Wandertag der Grundschule Deckbergen/ Steinbergen: Fast 170 Schüler begaben sich unter der Führung von Karl-Martin Pacholek, Wanderwart des TSV Steinbergen, vom Schulhof in Deckbergen über den Heutzeberg in Richtung Rosenthal.

Lang war die Kette, die sich auf Feldwegen zum Waldrand bewegte. Pacholek legte immer wieder kleine Pausen ein, um den Grundschülern die Natur zu erklären. Für helle Aufregung sorgte bei den Schülern ein toter Fuchs, der am Wegesrand lag.

Der steile Anstieg auf den Heutzeberg kostete viel Kraft. Da kam die Pause am sprudelnden Brunnen in Rosenthal gerade recht. Nach der Rast teilten sich die Schüler. Die Älteren nahmen den Kammweg über die Hütte am Deckberger Pass zurück nach Deckbergen, die Jüngeren nahmen den kürzeren Mittelweg.

Müde, aber zufrieden erreichten dann beide Gruppen das Ziel – den Schulhof in Deckbergen.

Foto: pr
Rast in Rosenthal: Nach einer kräftigen Stärkung ging es für die Schüler zurück nach Deckbergen