. .

07.12.2016 Steinberger Kreuzung Thema im Rat

Straßenbaubehörde stellt Pläne am Donnerstag vor

Schaumburger Zeitung / 7.12.2016

Rinteln

(red) Am Donnerstag, 8. Dezember, wird die nächste Sitzung des Rintelner Rates stattfinden, und zwar um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Klosterstraße 20.

Unter anderem steht der Umbau des Knotenpunktes B 83 und B 238 in Steinbergen auf der Tagesordnung. Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereiches Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, wird bei der Ratssitzung anwesend sein, und die geplanten Maßnahmen im Detail erörtern.

Die Kreuzung soll saniert und die Ampelanlage soll erneuert werden, außerdem soll die B 238 eine zweite Linksabbiegespur bekommen. Die Arbeiten sollen im März beginnen und voraussichtlich ein Jahr dauern. Außerdem auf der Tagesordnung: Förderantrag zum Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus; Schaffung einer neuen Stelle im Familienzentrum für eine hauptamtliche Seniorenarbeit; Ernennung von Verwaltungsstellenleiterinnen und Verwaltungsstellenleitern; Entsendung von beratenden Mitgliedern in die Ausschüsse; Änderungen der Hauptsatzung der Stadt Rinteln – Anträge der WGS-Fraktion im Rat der Stadt Rinteln vom 21. Oktober und 15. November –; Bauleitplanung der Stadt Rinteln: Bebauungsplan Nr. 20 „Im Gallenort“, Ortsteil Exten, einschließlich Teiländerung des Bebauungsplanes Nr. 2 „Regete“; Dorfentwicklungsplan für die Dorfregion „Rintelner Staatsforst“; Annahme von Spenden mit einem Betrag über 2 000 Euro. Im Anschluss findet eine Einwohnerfragestunde statt.

Foto: Archiv
Endlos-Staus in und um Steinbergen? Das ist angesichts der Baumaßnahme an der Kreuzung zu befürchten.